KMD im Robinson Club
Aktuelles, Externes

Selbstverteidigung im Robinson Club auf Fuerteventura

Zwei unserer Trainer des Krav Maga DEFCON® Standorts in Karlsruhe verbrachten eine ganz besondere Arbeitswoche vom 16.-23. März 2019. Diese spielte sich nämlich auf Fuerteventura, einer der kanarischen Inseln Spaniens ab. Im Robinson Club Esquinzo Playa boten Michael Bauer und Sven Steppe eine Woche lang Selbstverteidigungskurse für alle Hotelgäste an.

Kooperation mit dem Robinson Club

Bereits 2011 fand das erste Krav Maga DEFCON® Event im Robinson Club Esquinzo Playa statt. Armin Berberich, der in diesem Club Stammgast war, hatte mit dem dortigen Clubdirektor das Event vereinbart. Die Robinson Clubs, die es in vielen Ländern der Welt gibt, sind 5 Sterne Luxusclubs, in denen viel Sport betrieben wird. Immer wieder gibt es Wochenevents mit internationalen Experten und Trainern. Nachdem das erste Event mit Falk und Armin Berberich überaus erfolgreich verlaufen war, wurde das Krav Maga DEFCON® Event zum Dauerbrenner in diesem schönen Robinson Club. Mittlerweile senden wir wechselnde Instruktoren und Schulleiter zweimal pro Jahr als Experten in diesen Club.

Selbstverteidigungskurse im Robinson Club

Täglich gab es zwei verschiedene Einheiten und die Themenbereiche wechselten auch tagesweise. Jeder, der Interesse an der Selbstverteidigung hatte, konnte an diesem speziellen Angebot teilnehmen. Egal, ob völlig unerfahren oder schon etwas fortgeschritten, alle Teilnehmer waren mit viel Spaß dabei. Sogar die Mitarbeiter des Robinson Clubs Esquinzo Playa wollten wissen, was in den Räumen und im Außenbereich vor sich geht. Nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitarbeiter schlossen sich dem Training an und lernten Neues dazu.

Programm im Robinson Club

Angefangen haben Michael und Sven mit einfachen Schlag- und Tritttechniken. Diese vermittelten sie erst in der Theorie und daraufhin übten die Teilnehmer viel. Ein weiterer Themenbereich, der behandelt wurde, waren die Befreiungstechniken. Neben diesen Grundlagen behandelten unsere Krav Maga DEFCON® Trainer auch die Abwehr von Messerangriffen sowie das Situationstraining. Hierbei wird automatisch der Kontakt zwischen Gästen, Mitarbeitern und Trainern hergestellt. Die Teilnehmer und Trainer arbeiten miteinander sowie gegeneinander und probieren neue Dinge aus. Dadurch lernen sie sich selbst und auch die anderen Teilnehmer besser kennen. Nicht nur im Training, sondern auch außerhalb wurden diese Verbindungen noch beibehalten. Sowohl die Gäste, als auch die Trainer knüpften neue Kontakte.

Full-time Betreuung

Die Einheiten wurden so gestaltet, dass auch Teilnehmer, die erst am dritten oder vierten Tag dazu kamen, ohne Probleme mitmachen konnten. Natürlich waren die Trainer Michael und Sven auch außerhalb der Trainingszeiten als Ansprechpartner vor Ort und konnten hierdurch viele offene Fragen zum Thema Selbstverteidigung beantworten. Ganz nebenbei sorgten die beiden auch für das abendliche Entertainment und konnten hierdurch eine engere Verbindung zu den Gästen aufbauen. Rundum war es für die Gäste, für die Mitarbeiter und natürlich auch für die Trainer eine lehrreiche und auch amüsante Woche.

Das ist nur einer von vielen Vorteilen bei Krav Maga DEFCON®.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.